top of page

Licht und (Aus-)Richtung ins Leben bringen

Wenn es grau und finster ist, scheint doch über den Wolken die Sonne. Mache Dich zum Licht und Wegbereiter in deiner Welt.





Willkommen! Wenn wir uns von der Welt berühren lassen, dann sind wir auch fähig zu berühren. Dem stehen oft alte Muster im Weg, die uns daran hindern innerlich und äußerlich (aus-)zu strahlen.


„Gäbe es einen sicheren Weg sich zu einem Lichtblick für andere zu machen, würden Sie das wollen?”

Jede Studie zu diesem Thema stellt klar, dass es eines der Grundbedürfnisse jeden Menschen ist, ein wertvolles Mitglied der Gesellschaft (Familie, Team, Klan, Gruppe, etc.) zu sein. Die eigene Vorstellung, worin unser Wert liegt, wird durch eine Vielzahl von Faktoren mitbestimmt. Diese individuellen Settings aufzudecken und bewusst handhabbar zu machen, um zu werden der wir im besten Fall sein könnten ist das Ziel jeglicher Entwicklungsarbeit.



Die Welt, die Landkarte und die Emotionen....

Eine kurze Erklärung, warum es einerseits so schwer ist, Gewohnheiten zu ändern und andererseits warum es sich so sehr lohnt.


Wir nehmen die Welt sinnlich wahr (ca. 11.250.000 Bits / Sekunde werden sinnlich aufgenommen), jedoch zum aller größten Teil unbewusst. Davon sind etwa 40 Bit / Sekunde bewusst fokussiert. Das bedeutet, das Fenster des Bewusstseins ist winzig im Verhältnis zu unserer Wahrnehmung der Welt (etwa eine Briefmarke im Verhältnis zu einem Fußballfeld). Die sinnliche Wahrnehmung formt also unsere ganze Welt.

Als wäre das noch nicht genug, filtern wir alle Sinneswahrnehmungen ununterbrochen mit unserer inneren Wertestruktur. Diese "Bewertung" findet größtenteils ebenfalls unbewusst statt und formt unsere Innere Landkarte der Welt.

Werden unsere Werte erfüllt durch unsere Bewertungen, sind wir gut gelaunt... :-)

Werden unsere Werte verletzt, sind wir schlecht gelaunt :-(

Unsere Emotionen entstehen also unmittelbar aus unserer Bewertung der Welt. Der Begriff "Wahrnehmung" klärt hier seine wahre Bedeutung: Das was wir für wahr nehmen.


Können wir unsere Wahrnehmung beliebig steuern? Eher nein!

Können wir unsere Emotionen beliebig steuern? Eher nein!

Können wir unsere (Be-)Wert-(ung) der Welt steuern? Ja, wenn wir an uns arbeiten und das wollen!

Um die Arbeit am bewussten und unbewussten Wertesystem des Klienten geht es bei jedem guten Coaching.

23 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page